Begleithundprüfung am 29.06.2014
 

 

Nach einem halben Jahr intensiver Vorbereitung unter der Führung der Übungsleiterin Maren Quester stellten sich am Sonntag, dem 29. Juni 2014, elf Hundeführer vom Verein der Hundefreunde Bad Kreuznach e.V. mit ihren Vierbeinern auf dem Sandhübel der Herausforderung, die Begleithundeprüfung zu absolvieren.

Um neun Uhr in der Früh mussten sich zuerst alle Hundeführer einer theoretischen Prüfungen unterziehen, bevor sie dann gemeinsam mit ihrem Hund unter den prüfenden Blicken von Leistungsrichter Mario Hupfer ihr Können als Mensch-Hund-Team beweisen konnten.

Gefordert wurden unter anderem eine gute Leinenführigkeit mit verschiedenen Schrittwechseln, korrekte Kehrtwendungen mit dem Vierbeiner, die Übungen „Sitz" und „Platz" und das Verhalten des Hundes in einer Menschengruppe, sowie das Führen des Hundes ganz ohne Leine.

Im sehr interessanten zweiten Teil der Prüfung mussten sich immer zwei Mensch-Hund-Teams parallel beweisen: Während ein Hundeführer seinen Hund in Entfernung ablegte, zeigte das zweite Team die laut Prüfungsordnung vorgegebenen Gehorsamsübungen.

Souverän meisterten alle Hunde mit ihren Besitzern den Verkehrsübungsteil, den dritten und letzten Teil der Prüfung. Um die Mittagszeit durften dann neun von elf Prüflingen ihren Hund „Begleithund" nennen.

Der Verein der Hundefreunde gratuliert somit zur bestandenen Prüfung:

  • Jasmin Haumann mit Border Collie „Twist"

  • Henrieke Böß mit Papillion „Brösel"

  • Gaby Andrae mit Sheltie „Keaton"

  • Janina Andrae mit Border Collie „Happy"

  • Christian Stofft mit Mischling „Phoebe"

  • Marita Köhl mit Sheltie „Camillo"

  • Waltraut Kümmel mit Hovawart „Jule"

  • Ralf Eckes mit Mischling „Linus"

  • Magdalena Bender mit Mischling „Charly" 

 

Verkehrsteil der Prüfung auf dem Sandhübel